Blog

Zurück zum Blog

Qualitätskriterien für die Ausschreibung und Angebotserstellung

Betriebliche Marktforschung | Veröffentlicht am 13. April 2017

BESTSIGHT Marktforschung Beratung Qualität Market Research Sabine Henjes Kai Saalbach

Qualität in der Marktforschung – Transparenz oder Blackbox?

In der Marktforschungsbranche gibt es immer wieder Diskussionen über die Qualität der Angebote und der Erhebung der Daten von den Marktforschungsinstituten. Der Preiswettkampf unter den Instituten hat zugenommen, was bis zu Insolvenzen einiger Institute führte. Doch wohin führt dieser Strudel und inwieweit können Sie sich bei sehr niedrigen Preisen noch auf die Qualität verlassen? Welche Transparenz ist für eine richtige Entscheidung wichtig?

Damit die Leistungen keine Blackbox bleiben, hat der BVM (Berufsverband der Deutschen Markt- und Sozialforscher e. V.) dazu letztes Jahr zwei neue Qualitätsleitfäden erstellt. Sie beschreiben Kriterien, die helfen sollen, Ausschreibungen besser durchzuführen und Untersuchungsangebote in Bezug auf Qualität und Leistung zu prüfen und zu vergleichen.

Angebote

Die Beschreibungen der Angebotsbestandteile wie der Hintergrund, die Zielgruppe, Methode und zentrale Fragestellungen orientieren sich dabei an Angaben, die vom Unternehmen vorgegeben werden. Hier gilt: Je besser der Input (Briefing) des Auftraggebers, desto detaillierter und zielführender das Angebot. Allerdings gibt es auch Informationen, die über das Übliche hinausgehen, z. B. welche Qualitätskontrollen werden bei der Feldarbeit durchgeführt? Inwieweit gibt das Institut Einblick in Auswertungsverfahren (z. B. bei multivariaten Analysen)? Welche Informationen werden bei der Stichprobenziehung, Projektkoordination, Rekrutierungskosten, Aufwandsentschädigung („Incentive“) oder Reisekosten offengelegt? All dies hilft, die Qualität des Angebotes einzuschätzen.

Ausschreibungen

Auch bei der Ausschreibung gilt es, eine Vielzahl von Kriterien und inhaltlichen Vorgaben zu definieren. Dies dient nicht nur dazu, die Qualität, sondern auch die Vergleichbarkeit unter den Angeboten herzustellen. So bietet der BVM Leitfaden eine gute Orientierung, der es Instituten erleichtert, präzise Angebote zu erstellen. Die Erfahrung zeigt aber, dass bei jeder Fragestellung die Anforderungen an die Ausschreibung sehr unterschiedlich sind. Sie variieren sowohl zwischen Unternehmen als auch zwischen den Branchen erheblich.

Sie haben wenig Zeit für Ausschreibungen? BESTSIGHT hilft! Wir definieren die Kriterien, helfen bei der Sichtung der möglichen Institute, selektieren für Sie die Angebote mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis und erstellen das abschließende Fazit und Empfehlungen.

Sprechen Sie uns an: info@bestsight.de.

Weitere Informationen zu den BVM Qualitätsleitfäden finden Sie hier:
BVM Leitfaden Ausschreibung (PDF)
BVM Checkliste Angebot (PDF)

Zurück zum Blog